Israelische und palästinensische Entrepreneurs zu Gast im Hub

Montag, r. Dezember 19.

Auf Initiative der Friedrich-Naumann-Stiftung besuchten Entrepreneus aus Israel und Palästina den Digital Hub Logistics im Rahmen des Programms „Startups Made in Germany“. Neben kurzen Vorstellungen seitens des Hubs (Karl-Heinz Piotrowski), der Startup Unit von Hamburg Invest (Marie Tröster), dem im Hub beheimateten Startup Chainstep (Jan-Christoph Ebersbach) und dem Health Innovation Port (Henrik Mössinger) stand der Austausch mit GründerInnen aus Hamburg im Fokus. “Es ist beeindruckend, welch hohes Level bei der Digitalisierung die Ideen aus Israel und Palästina haben”, resümiert Hub-Projektleiter Piotrowski die gelungene Veranstaltung.